Für jeden das passende Holzhaus

Das passende Holzhaus

Ein Holzhaus ist der Traum vieler Hausbau-Interessenten. Die Vorstellungen vom Holzhaus weichen allerdings stark voneinander ab. Viele verbinden mit dem Begriff ein massives Blockhaus mit Kernholzbohlen oder ganzen Stämmen. Aufgrund ihres hohen Holzanteils assoziieren andere Fertighäuser mit diesem Begriff.

Auch ein Eigenheim mit einer Holzfassade steht für manch einen für ein Holzhaus. Eine eindeutige Definition für das Holzhaus gibt es somit nicht.

Worin heben sich Holzhäuser von anderen Bauweisen ab?

Holzhäuser sind in vielfältigen Ausführungen anzutreffen. Als Häuser werden Blockhäuser, Fertighäuser und Häuser mit Holzfassade bezeichnet. Die Bauweisen unterscheiden sich mitunter vollständig voneinander. Von einem Holzhaus wird zumeist gesprochen, wenn für den Wandaufbau Holzbohlen und massive Holzbalken verwendet werden.

Die Hausfassade ist in der Regel mit Holzpaneelen bekleidet. Das passende Holzhaus

Mehr dazu ist im kostenlosen E-Book „Die schönsten Holzhäuser Deutschland“ zu erfahren. Das Lookbook stellt acht Holzhäuser vor, die in den letzten Jahren in Deutschland realisiert wurden. Zu jedem Projekt findet man anschauliche Bilder, detaillierte Infos zum Haus und ein Zitat des jeweiligen Architekten.

 

 

Vor- und Nachteile von Holzhäusern

Holzhäuser bieten nicht nur optisch einen schönen Anblick, sie haben zudem eine Reihe von Vorteilen:

  • Einfach in Eigenleistung umsetzbar
  • Gute Wärme- und Schallschutzeigenschaften
  • Positive Öko-Bilanz
  • Geringe chemische Belastung, da Holz ein natürlicher Baustoff ist
  • Behagliche, warme Wohnatmosphäre
  • Aufbau erfolgt schneller als bei einem Haus aus Stein, da die Trocknungszeiten geringer sind
  • Im Vergleich zu Massivhäusern kann durch die geringe Wandbreite mehr Nutzfläche gewonnen werden.

Holzhäuser weisen jedoch auch einige Nachteile auf:

  • Wird die Holzfassade nicht lackiert, kann sie vergrauen
  • Permanenter Schutz gegen Witterungseinflüsse ist erforderlich
  • Außenfassaden aus Holz benötigen regelmäßige Pflege
  • Holzbewegungen müssen beim Verlegen von Rohren berücksichtigt werden, da Holz das ganze Jahr arbeitet
  • Bei der Blockbohlenweise kommt es zu „Schwinden“ und „Setzen“

Die unterschiedlichen Holzhaus-Typen im Überblick

Das passende Holzhaus

Das Blockhaus

Ein Haus, das aus massivem Kernholz besteht, wird als Blockhaus, Wohnblockhaus oder Blockbohlenhaus bezeichnet. Für den Bau werden Blockbohlen, also Vierkanthölzer, verwendet. Gängige Materialien sind auch Leimholzbohlen oder Rundstammbohlen (Rundholz). In ihrer Rustikalität vermitteln echte Blockbohlenhäuser den Eindruck von Abgeschiedenheit und Wildnis.

Handwerkliche Tradition trifft auf Naturverbundenheit. In Blockbauweise werden oft Häuser im alpenländischen Stil errichtet. Typische Beispiele dafür sind die Chalets. Der Aufbau eines Blockhauses in schlüsselfertiger Ausführung nimmt zumeist etwas mehr Zeit in Anspruch als bei einem Holzfertighaus in schlüsselfertiger Bauweise.

Schritt für Schritt wird das Blockhaus erbaut, indem auf der Baustelle die einzelnen Naturholzstämme, Kant- oder Rundhölzer zusammengefügt werden. Es dauert vom Fundamentbau über den Bau des Hausgerüsts bis hin zum kompletten Ausbau durchschnittlich etwa sechs Monate, bis das Blockhaus fertig ist.

Wolff Finnhaus Spessart 70-B
  • Bohlen-Außenmaß (B x T): 595 x 887 cm Wand-Außenmaß (B x T): 575 x 867 cm Wandstärke: 70 mm Raumi
  • Wolff Finnhaus Blockbohlen-Ferienhaus Spessart 70-B ISO in 70 mm Blockbohlenbauweise. Wände aus einz
  • Sockelmaß: 575 x 887 cm

Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Blockhäuser können inzwischen jedoch auch in Fertigbauweise errichtet werden. Wie auch bei anderen Fertighäusern, werden die Bauelemente im Werk vorgearbeitet. Auf der Baustelle werden die Elemente schlüsselfertig aufgestellt. Die Bauzeit reduziert sich dadurch.

Das Fertighaus

Vielfach wird übersehen, dass es sich bei einem normalen Fertighaus eigentlich um ein Holzhaus handelt. Fast immer werden die tragenden Teile aus dem nachwachsenden Rohstoff gefertigt. Nicht immer ist zum Schluss erkennbar, dass das Haus aus Holz besteht. Wird die Fassade verputzt, ist es nicht als Holzhaus wahrzunehmen.

Bei vielen Bauherren ist auch eine Kombination aus Putz und Holzfassade beliebt. Der Wandaufbau kann mit verschiedenen Konstruktionen erfolgen. Statt von einem Fertighaus sprechen die Architekten auch von einem Haus in Ständerbauweise oder in Holztafelbauweise.

Wie bei einem Fachwerkbau werden bei einem Haus in Ständerbauweise waagerechte und senkrechte Balken zu einem Holzskelett verbaut, das den Lastenträger darstellt. Reines Vollholz wird nicht verwendet. In mehreren Ebenen werden verschiedene Materialien angeordnet.

Die Wärmedämmung und die Beplankung erfolgen bei einem Haus in Holztafelbauweise werksseitig auf der Rahmenkonstruktion. Die einzelnen Tafeln sind die Wände und Deckenelemente. Holz, Dampfbremse, Dämmung und andere Materialien werden zu Tafeln verschichtet.

Schlüsselfertige Holzfertighäuser erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie sich durch eine vergleichsweise kurze Bauzeit auszeichnen. Vom Beginn der Fertigung im Werk des Herstellers bis zur kompletten Montage der einzelnen Teile auf der Baustelle dauert es im Normalfall lediglich vier Monate.

Der Hausherr kann schon nach wenigen Wochen seinen Schlüssel in Empfang nehmen und sein Eigenheim beziehen. Aufgrund der kurzen Bauzeit ist die Mehrfachbelastung durch Miete oder Zinszahlungen nur gering.

Ein Haus mit Holzfassade

Nicht nur in ihrer Bauweise, sondern auch in ihrem Aussehen können sich Holzhäuser unterscheiden. Häuser mit Holzfassaden bieten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Für jeden Geschmack ist hinsichtlich der Montagearten, des Anstrichs und des Stils etwas dabei. Die Fassaden sind bei der Verwendung des geeigneten Holzes und der richtigen Pflege sehr widerstandsfähig und überzeugen mit einer langen Lebensdauer.

Rustikale Blockhäuser im alpenländischen Stil sind vor allem im Süden Deutschlands beliebt. Im Norden ist hingegen der skandinavische Baustil weit verbreitet. Die Planung Ihres Bauprojekts hängt auch entscheidend davon ab, in welcher Region Sie Ihr Holzhaus errichten möchten. Schon im Vorfeld sollten Sie den Bebauungsplan zu Ihrem gewählten Baugrund prüfen. So gehen Sie auf Nummer sicher, welchen Baustil Sie letztendlich auch verwirklichen können, denn in einigen Regionen könnten Blockbohlenhäuser nicht zugelassen sein.

Auch Steinhäuser mutieren optisch immer mehr zu Holzhäusern. Mit Profilholz lassen sich unansehnliche Klinker- oder Putzfassaden verkleiden. Die Holzfassade bietet zusätzlich eine gute Wärmedämmung.

About the Author Der Handwerker

Handwerkertipps ist ein weiterer Blog von Maik Strunk, – Powered by YouTube - selbermachen24. Da ich mehrere Projekte betreue und Verwechslungen im Vorfeld aus dem Wege gehen möchte, habe ich mich auf verschiedenen Seiten für einen Alias-Namen entschieden. Und nun begrüße ich alle Handwerker und die die es noch werden wollen, hier auf handwerkertipps.net. Was wird Euch auf Handwerkertipps zukünftig erwarten? Wie vielleicht einige von Euch wissen, betreibe ich sehr erfolgreich den YouTube Kanal selbermachen24. Angelehnt an die Videos, möchte ich hier auf Handwerkertipps die einzelnen Themen noch mehr mit Hintergrundwissen ausfüllen. Manche Dinge kann man schlecht in einem Video darstellen, dies würde auch in den meisten Fällen ein viel zu langes Video ergeben, sodass ich hier auf Handwerkertipps die einzelnen handwerklichen Projekte tiefer auswerten, und/oder vertiefen kann. Desweiteren stehen mir hier auf Handwerkertipps mehr Möglichkeiten die Projekte, wenn nötig, mit Zahlen und Fakten Auswertungen. Im ersten Stepp werde ich die Projekte nach und nach auf diesen Blog aufarbeiten, sodass für die bestehenden Videos auf YouTube - selbermachen24 auf den neusten Stand stehen. Im nächsten Schritt begleite ich dann die laufenden Projekte sowohl als Video als auch hier auf Handwerkertipps in Schrift und Bild Form. Zusätzlich werde ich noch einen Werkzeug Guide bereit stellen, sodass man auf den ersten Blick erkennen kann, welches Werkzeug für welchen Einsatz am besten geeignet ist. Nun wünsche Euch viel Spaß und gute Unterhaltung hier auf meinen Blog – handwerkertipps.net Maik Strunk

follow me on:

Leave a Comment: