Gesundes bauen und wohnen

Gesundes Bauen und Wohnen

Verfasst ein Architekt und Experte für Bauphysik zusammen mit einem Stadtplaner ein E-Book zum Thema gesundes Bauen und Wohnen, können Sie zu Recht hohe Erwartungen stellen. Thema des neuen E-Books „Raumklima und gesundes Wohnen“ ist – wie der Name schon sagt – eine gesunde Umgebung im eigenen Zuhause. Die beiden Autoren laden Sie ein auf einen Weg durchs Haus und analysieren dabei jeden Raum.

Sie gehen auf die Fallstricke ein, die das gesunde Bauen und Wohnen beeinträchtigen, und erläutern, wie Sie die Gefahren bannen können. Gesundheit und Schadstofffreiheit rangieren an erster Stelle – bei Neubauten ebenso wie bei der Altbausanierung.

Nützliche Tipps auf 40 Seiten

Das E-Book hält wertvolle Tipps für mehr Lebensqualität und gesundes Bauen und Wohnen bereit. Es bündelt auf 40 Seiten das Know-how und die Expertise der beiden Experten für Planen, Bauen und Einrichten. Als Architekt und Sachverständiger für hygrothermische Bauphysik ist der Autor Werner Kaul an verschiedenen Forschungsvorhaben beteiligt. Er berät Bauherren zum Klimaschutz und gesunden Wohnen. Der zweite Autor, Peter Fischer, ist Stadtplaner und Feng Shui Berater. Er gründete 2002 das Feng Shui Center Berlin.

Ratgeber: Gesundes Bauen und Wohnen

Die beiden Autoren wenden sich mit ihrem Ratgeber an Planungs- und Fachbetriebe aus der Baubranche aber natürlich auch an interessierte Endverbraucher. Kurzum: Der Ratgeber vermittelt nicht nur Fachwissen, sondern wendet sich auch inhaltlich und sprachlich an diejenigen, die nicht vom Fach sind. Alle Fakten werden deshalb anschaulich erläutert. Der Lesefluss wird durch Layout und Textanordnung mit aussagekräftigen Zwischenüberschriften, Aufzählungen mit Bullet-points sowie farblich abgesetzte Textboxen erleichtert.

Folgende Themen sind Teil des eBooks von Werner Kaul und Peter Fischer:

  • Wärme und Heizen
  • Beleuchtung für mehr Behaglichkeit
  • Schallreduzierung
  • Luftqualität mit richtigem Lüften
  • Schimmel und Schadstoffbelastung
  • Umgang mit Allergien
  • Farbpsychologie
  • Qualitätssiegel

Viele nützliche Hinweise für gesundes Bauen und Wohnen

Wussten Sie schon, dass der empfohlene CO2-Wert in einem geschlossenen Raum bei 1.500 ppm liegt und dass es drei Stunden dauert, bis dieser Wert überschritten wird? Ab welcher Höhe gehören keine Fliesen mehr ins Bad? Wie viel Flüssigkeit landet nachts in der Matratze? Richtiges lüften im Winter? Und wie im Sommer lüften? Diese und viele weitere Fragen beantwortet der Ratgeber auf 40 Seiten.

Farbpsychologie und Licht

Seitdem es LED-Lampen mit wählbaren Lichtfarben gibt, spielt die Farbpsychologie eine wichtige Rolle für das Wohlfühlambiente. Auf jeder Leuchtmittelverpackung sind die Maßeinheiten Kelvin und Lumen aufgedruckt. Nicht nur Fachleute wissen, dass 2.700 bis 3.300 Kelvin ein warmweißes Licht erzeugen. Wie viel Kelvin entsprechen einem bewölkten Himmel und welche Farbtemperatur korrespondiert mit der Mittagssonne? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie im E-Book. Zu den wichtigsten Fachbegriffen und Abkürzungen sind Links und ein Glossar vorhanden. Außerdem gibt es einen kleinen Gang durch die Wohnung, welchen wir hier kurz vorwegnehmen:

Ein Gang durch die Wohnung

Von Wohnzimmer bis ins Schlafzimmer verbringen wir viel Zeit in den eigenen vier Wänden, umso wichtiger, dass wir und auch unser Körper sich wohl fühlen. Gesundes Bauen und Wohnen ist deshalb ein Thema, mit dem sich jeder beschäftigen sollte. Wir nehmen Sie mit in die wichtigsten Räume.

Das Wohnzimmer

Wie richtige ich mein Wohnzimmer ein? Welche Farbakzente setze ich? Das Wohnzimmer ist vor allem ein Treffpunkt für die ganze Familie und für Freunde, die zu Besuch kommen. Deshalb sollten Sitzgruppen immer U-förmig angeordnet sein, so haben sich alle im Blick und können sich problemlos unterhalten.

Das Wohnzimmer sollte eine positive Ausstrahlung besitzen. Warme Farben sorgen für ein passendes Wohngefühl: Gelb und orange bieten sich an. Gleichzeitig ist es aber auch wichtig, den Raum nicht zu überladen, oft ist es ausreichend, nur eine Wand mit Farbe zu versehen.

Das Kinderzimmer

Darf sich ein Paar auf Nachwuchs freuen, wird meist schnell ein Kinderzimmer eingerichtet. Viele Möbel müssen neu angeschafft werden. Achten Sie darauf, Schränkchen, das Bett und den Wickeltisch frühzeitig zu kaufen und aufzubauen: Auf diese Weise können mögliche Restgiftstoffe verdampfen; das Kind muss keine neuen Möbel einatmen.

Das Schlafzimmer

Rückzugsort für Ruhe, Entspannung und Schlaf: Das Schlafzimmer wird oft kühl und ruhig eingerichtet. Erdige Töne und Graublau sind die Farben der Wahl. Elektronische Geräte sollten nach Möglichkeit nicht im Schlafzimmer untergebracht werden, da Sie laut einiger Raumexperten nicht förderlich für einen erholsamen Schlaf sind.

Fazit

Es gibt also eine Menge Faktoren die gesundes Bauen und Wohnen aus machen. Doch mit nur wenigen, kleinen Anpassungen im Haushalt lässt sich schon viel bewirken.

About the Author Der Handwerker

Handwerkertipps ist ein weiterer Blog von Maik Strunk, – Powered by YouTube - selbermachen24. Da ich mehrere Projekte betreue und Verwechslungen im Vorfeld aus dem Wege gehen möchte, habe ich mich auf verschiedenen Seiten für einen Alias-Namen entschieden. Und nun begrüße ich alle Handwerker und die die es noch werden wollen, hier auf handwerkertipps.net. Was wird Euch auf Handwerkertipps zukünftig erwarten? Wie vielleicht einige von Euch wissen, betreibe ich sehr erfolgreich den YouTube Kanal selbermachen24. Angelehnt an die Videos, möchte ich hier auf Handwerkertipps die einzelnen Themen noch mehr mit Hintergrundwissen ausfüllen. Manche Dinge kann man schlecht in einem Video darstellen, dies würde auch in den meisten Fällen ein viel zu langes Video ergeben, sodass ich hier auf Handwerkertipps die einzelnen handwerklichen Projekte tiefer auswerten, und/oder vertiefen kann. Desweiteren stehen mir hier auf Handwerkertipps mehr Möglichkeiten die Projekte, wenn nötig, mit Zahlen und Fakten Auswertungen. Im ersten Stepp werde ich die Projekte nach und nach auf diesen Blog aufarbeiten, sodass für die bestehenden Videos auf YouTube - selbermachen24 auf den neusten Stand stehen. Im nächsten Schritt begleite ich dann die laufenden Projekte sowohl als Video als auch hier auf Handwerkertipps in Schrift und Bild Form. Zusätzlich werde ich noch einen Werkzeug Guide bereit stellen, sodass man auf den ersten Blick erkennen kann, welches Werkzeug für welchen Einsatz am besten geeignet ist. Nun wünsche Euch viel Spaß und gute Unterhaltung hier auf meinen Blog – handwerkertipps.net Maik Strunk

follow me on:

Leave a Comment: