Wasserkocher entkalken – wirkungsvoll

Wer denkt schon an hartes Wasser und an die daraus resultierende Arbeit den hauseigenen Wasserkocher entkalken zu müssen. Eher niemand!

Dabei ist es enorm wichtig bei kalkhaltigem Wasser Waschmaschine, Geschirrspüler, Toilettenspülung, Kaffeemaschine und auch Wasserkocher zu entkalken. Und was braucht man um einen Wasserkocher entkalken zu können?

Letzte Aktualisierung am 21.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nachfolgend erkläre ich kurz, wie man einen Wasserkocher entkalken, oder Kaffeemaschine entkalken kann

Mittel – biologisch oder konventionell zum Wasserkocher entkalken

  • Essigessenz mit Wasser?
  • Cola als Kalklöser?
  • Backpulver als Geheimtipp?
  • Zitronensaft der ultimative Kalkkiller?
  • Zitronensäure als Konzentrat?
  • Die ultimative Chemiekeule?

Alle Mittel haben ihre Eigenheiten, die einen helfen die anderen sind nur Mythen. Also was hilft wirklich als Mittel zum Wasserkocher entkalken?

wasserkocher-entkalken-K1024 (2)

Essigessenz als reines Bioprodukt

Wer seinen Wasserkocher entkalken will, kann auf die traditionelle Art Essigessenz und Wasser im Verhältnis 1:3 oder 1:2 benutzen. Die Mischung entsprechend anrühren, in den Wasserkocher füllen und einwirken lassen. Die Einwirkzeit richtet sich nach dem Mischungsverhältnis und der Verkalkung.

Letzte Aktualisierung am 21.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Als Richtwert sollte man ein bis zwei Stunden einplanen. Das Ergebnis lässt keine Wünsche offen und der Kalk wird vollständig entfernt. Allerdings gibt es beim Essigessenz den Nachteil der extremen Geruchsbelästigung. Daher nur bedingt zu empfehlen.

Wasserkocher entkalken mit Cola

Und ja, es funktioniert. Dazu einfach die Cola in den Wasserkocher füllen und über Nacht stehen lassen. Der Kalk löst sich in der Cola-Lauge auf. Hier ist allerdings einmal der lange Zeitfaktor und die nicht empfehlenswerte Verwendung in Kaffeemaschinen zu beachten. Es könnten etwaige Dichtungen etc. durch die Cola verkleben.

Mit Backpulver einen Wasserkocher entkalken

Sehr bedenklich und nicht zu empfehlen. Es funktioniert nicht. Zudem kann es passieren, dass heißer Schaum, der sich beim Aufkochen bildet, aus dem Wasserkocher austritt und Verbrennungen oder Beschädigungen hervorruft.

Die Kraft aus der Zitrone

Auch bedingt zu empfehlen ist der reine gepresste Zitronensaft aus einer Zitrone. Auch wenn der Zitronensaft recht kräftig ist, hat er nicht die Kraft Kalkablagerungen zu entfernen. Kalk wird bestenfalls angelöst, jedoch nicht entfernt.

wasserkocher-entkalken-K1024 (3)

Der Favorit unter den Biomitteln

Wer einen Wasserkocher entkalken will, seine Kaffeemaschine kalkfrei bekommen möchte und zudem umweltbewusst handeln möchte, sollte auf biologische Zitronensäure setzten. Hierbei handelt es sich um ein Konzentrat. Dieses im angegebenen Verhältnis gemischt, löst Kalk hervorragend. Auch Kaffeemaschinen oder Ähnliches können mit diesem Mittel einwandfrei kalkfrei gemacht werden.

Die ultimative Chemiekeule

Sicher ist die auch eine Möglichkeit Kalk aus seinen Maschinen zu entfernen. Jedoch sollte man an den Umweltaspekt denken und die gesundheitlichen Folgen, die damit verbunden sein könnten, beachten.

Fazit: Viele Mittel um einen Wasserkocher entkalken zu können, jedoch sind nicht alle empfehlenswert. Die Entkalkung sollte regelmäßig gemacht werden, um Geräte zu schonen und Energie zu sparen. Um ein gutes Gleichgewicht zu halten, empfehle ich Zitronensäure – Bio-Entkalker!

Themenrelevante Links

Entkalker

Kaffeemaschine

Wasserkocher

Biologischer entkalker

Handwerkertipps ist ein weiterer Blog von Maik Strunk, – Powered by YouTube - selbermachen24. Da ich mehrere Projekte betreue und Verwechslungen im Vorfeld aus dem Wege gehen möchte, habe ich mich auf verschiedenen Seiten für einen Alias-Namen entschieden. Und nun begrüße ich alle Handwerker und die die es noch werden wollen, hier auf handwerkertipps.net. Was wird Euch auf Handwerkertipps zukünftig erwarten? Wie vielleicht einige von Euch wissen, betreibe ich sehr erfolgreich den YouTube Kanal selbermachen24. Angelehnt an die Videos, möchte ich hier auf Handwerkertipps die einzelnen Themen noch mehr mit Hintergrundwissen ausfüllen. Manche Dinge kann man schlecht in einem Video darstellen, dies würde auch in den meisten Fällen ein viel zu langes Video ergeben, sodass ich hier auf Handwerkertipps die einzelnen handwerklichen Projekte tiefer auswerten, und/oder vertiefen kann. Desweiteren stehen mir hier auf Handwerkertipps mehr Möglichkeiten die Projekte, wenn nötig, mit Zahlen und Fakten Auswertungen. Im ersten Stepp werde ich die Projekte nach und nach auf diesen Blog aufarbeiten, sodass für die bestehenden Videos auf YouTube - selbermachen24 auf den neusten Stand stehen. Im nächsten Schritt begleite ich dann die laufenden Projekte sowohl als Video als auch hier auf Handwerkertipps in Schrift und Bild Form. Zusätzlich werde ich noch einen Werkzeug Guide bereit stellen, sodass man auf den ersten Blick erkennen kann, welches Werkzeug für welchen Einsatz am besten geeignet ist. Nun wünsche Euch viel Spaß und gute Unterhaltung hier auf meinen Blog – handwerkertipps.net Maik Strunk

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*