Elektrodenschweissgerät Inverter VS. Trafo

Elektrodenschweissgerät Inverter im Vergleich zum Trafoschweissgerät

Welches Elektrodenschweissgerät ist besser und warum ist das so? Zunächst aber muss man mal die Vor- und Nachteile beider Elektrodenschweissgeräte analysieren.

Bevor wir aber zum Vergleich übergehen, möchte ich kurz auf das Elektrodenschweissgerät eingehen.

Die Funktion eines Elektrodenschweissgerät

Eine Stromquelle dient zur Erzeugung des Lichtbogenschweißens. Die einfachste Schweißstromquelle eines elektrodenschweissgerätElektrodenschweissgerät ist ein Schweißtransformator in Form eines kurzschlussfesten Transformators, welcher Wechselstrom liefert. Ein Elektrodenschweissgerät, das Gleichstrom liefern, ist zusätzlich mit einem Gleichrichter ergänzt.

Ein elektronisches Elektrodenschweissgerät – spezielle Formen von Wechselrichtern, die auch als „Schweißinverter“ bezeichnet werden – benötigen keinen Streufeldtransformator, sondern benutzen elektronische Verfahren ähnlich einem Schaltnetzteil.

Das Trafo- Elektrodenschweissgerät wird vom Stromnetz mit einer hohen Spannung und niedriger Stromstärke versorgt. Diese Art von Elektrodenschweissgerät wandelt nun die Wechselspannung um in eine niedrige Spannung und eine hohe Stromstärke. Diese Kombination wird für das Schweißen benötigt.

Der Schweißstrom wird durch das versorgen von der Primärspule des Elektrodenschweissgerät geregelt. Im Elektrodenschweissgerät wird für eine stufenlose Reglung ein sogenanntes „Joch“ zwischen Sekundär- und Primärspule installiert.

Die Stromangabe wird selbst bei wechselnder Last im Elektrodenschweissgerät nahezu konstant gehalten.

Elektrodenschweissgerät – Schweissinverter

Der Schweissinverter, auch als elektronisches Elektroden Schweissgerät bezeichnet, ist eines der beliebtesten Elektrodenschweissgeräte überhaupt.

Inverterschweissgeräte werden für alle Lichtbogenschweissverfahren eingesetzt. Ob beim Elektroden- MIG/MAG, Plasma- und WIG/TIG schweissen, dieses Elektroden Schweissgerät beherrscht alle Verfahren.

Je nach Leistung kann dieses Gerät mit Lichtstrom (Einphasenstrom), oder Drehstrom (Dreiphasenstrom) eingesetzt werden. Ein Inverter funktioniert im Grunde wie ein Schaltnetzteil.

Die Netzspannung wird zuerst gleichgerichtet, mit Hilfe von Leistungshalbleitern mit einer Frequenz zwischen 20 kHz und 150 kHz zerhackt und über einen relativ kleinen Transformator auf eine geringere Spannung transformiert. Anschließend muss der Schweißstrom mit Hilfe geeigneter Dioden gleichgerichtet werden.

Der Wirkungsgrad eines Inverter- Elektroden Schweissgerät ist besser als der der anderen Schweißstromquellen. Durch die höhere Arbeitsfrequenz können stark dynamische Schweißprozesse deutlich besser geregelt werden.

Letzte Aktualisierung am 20.09.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • Antistick
    Kurz vor dem Kurzschluss gibt die Anlage den eingestellten Maximalstrom ab, was das Festkleben und Ausglühen der Elektrode verhindert.
  • Arc-Force-Steuerung
    Elektronische Regelung des Lichtbogens, die den eingestellten Stromwert kontinuierlich automatisch erhöht, wenn der Lichtbogen kürzer wird. Die Lichtbogenlänge wird nahezu konstant gehalten.
  • Hot-Start
    Verhindert durch kurzfristige Überlagerung des eingestellten Schweißstromes das Klebenbleiben der Stabelektrode und wärmt den Schweißnahtanfang schneller auf. auf das feststehende Teil gepresst wird. An der Kontaktstelle werden die Moleküle der Werkstoffe in Schwingung versetzt, was zu einer stoffschlüssigen Verbindung der Werkstoffe führt.
    (Quelle: Wikipedia.org)

Vorteil Trafo- Elektrodenschweissgerät

  • Niedriger Preis

Nachteil

  • Hohes Gewicht
  • Festkleben der Elektroden möglicher
  • Unruhiger Schweissstrom – dadurch unsaubere Schweissverbindungen möglich

Vorteil Inverter

  • Kaum bis kein festkleben der Elektroden möglich
  • Elektronisch geregelter Schweissstrom – somit saubere Schweissverbindungen möglich
  • Geringes Gewicht
  • Bei spezieller Ausstattung WIG/TIG schweissen mit Schutzgas möglich

Nachteil

  • Hoher Preis

Fazit: Wer sich für ein Elektroden Schweissgerät entscheidet, sollte sich für einen Schweissinverter entscheiden. Die Vorteile liegen auf der Hand. Sehr geringes Gewicht gegenüber einem Trafoschweissgerät. Weniger bis gar kein festkleben der Elektrode durch „Antistick“. Elektronische Regelung der Stromwerte bei kürzer werden des Lichtbogens – „Arc-Force-Steuerung“. Durch den eingebauten „Hot-Start“ wird ein aufwärmen des Schweissnahtanfangs gewährleistet.