Solar Inselanlage für jedermann

Prinzipiell ist eine Solar Inselanlage für jeden möglich. Heute möchte ich Euch meine Solar Inselanlage vorstellen und einige nützliche Tipps liefern.

Zunächst werde ich nachfolgend das Material auflisten, welches ich für meine Solar Inselanlage verbaut habe.

Vorsicht Hochspannung

Zunächst musste ich mich über die Verträglichkeit meiner Solar Inselanlage und dem verwendeten Solarregler informieren. Hier einen Herzlichen Dank an die Facebook-Gruppe „Action4Beginners“.

Hier habe ich sehr viel nützliche Erfahrungen sammeln können und diese dann in meiner Solar Inselanlage mit einfließen lassen können.

Die Solarmodule meiner Solar Inselanlage

Positiv fällt mir das geringe Gewicht und die Flexibilität auf. Wer also auf wenig Gewicht setzten muss, hat hiermit eine gute Auswahl an Modulen. Diese Solar Inselanlage produziert auch bei geringen Lichtverhältnissen Strom. Wenn die Sonne gut scheint, kann man seine Batterien auch sehr gut aufladen.

Was mir leider gleich als Negativ-Punkt auffällt, sind die Anschlüsse. Diese sind jeweils einer links und der andere recht verbaut. Dies führt dazu, dass man mehr Kabel benötigt, weil diese nicht zusammen verlegt werden können.

Des Weiteren fällt mir die fehlende Kennzeichnung der Pole auf. Wer kein Messgerät zur Verfügung hat, sieht hier dann „alt“ aus. Für Ungeübte, die eben nur diese Anlage montieren möchten, sollte hier eine Kennzeichnung angebracht werden.

Anschluss und Verträglichkeit meiner Solar Inselanlage

Nun ist es so, dass das Reglergerät Werte von 47V und 10A aufweisen. Wenn man nun seinen Instinkten folgt, dann sagt der klare Menschenverstand das 430V vom Solarmodul und 47V am Reglereingang nicht passen können.

solarinselanlage1

Weit gefehlt. Und hier gibt es einen Trick, dieser aber auch in der Betriebsanleitung des Reglers stehen sollte.

Als Erstes muss von der Solar Insel-Anlage die zuladende Batterie an den Regler geschlossen werden. Erst dann werden die Solarzellen an den Regler geschlossen. Somit hat man das Problem mit der Überspannung gelöst.

Für Solar Inselanlage einen Regler passend für die Spannung zu kaufen, wäre unsinnig. Die Kosten hierfür übersteigen ein Vielfaches des Nutzens.

Zu den Anschlüssen meiner Solar Inselanlage

Übergangsweise habe ich Telefonkabel verwendet. Da mein bestelltes Kabel zum Zeitpunkt der Videoproduktion noch nicht geliefert worden war.

Aber ich muss sagen, auch dieses relativ dünne Kabel ist für diesen Zweck durchaus brauchbar. Ob der Querschnitt ausreichend ist, kann ich nicht sagen, da mir Vergleichswerte fehlen.

Wer sich solche oder eine Ähnliche Solar Inselanlage installieren möchte, sollte auch auf eine Bypass-Diode achten. Bei diesen Zellen waren keine vorinstalliert, sodass ich diese selber nachgerüstet habe.

solarinselanlage3

Warum sollte man Bypass-Dioden auch bei einer Solar Insel-Anlage installieren? Unter Umständen kann es passieren, dass eine Beschattung einzelne Zellen dazu führen kann, dass die Zellen die mehr Strom liefern, diesen in die anderen Zellen zurückführt. Hierbei kann es zu Beschädigungen der beschatteten Zellen kommen.

Eine Diode am Pluspol, der Solar Inselanlage kann, dies verhindern. Die Diode führt den Strom nur in eine Richtung und sorgt somit für eine Absperrung in die Zelle.

Solche Dioden sind schon für wenig Geld zuhaben. Hierbei sollten nur die Spannungs –und Stromwerte beachtet werden.

Fazit: Für eine Solar Inselanlage mit wenig Aufwand, sind die flexiblen Solarmodule eine gute Lösung. Einfach in der Montage und relativ unkompliziert in der Installation. Wer mehr Power möchte, muss aber größere Module verwenden. Diese liefern mehr Ampere.

Themenrelevante Links zusammengefasst:

Flexible Solarmodule
Solarkabel
Solarregler
Solarbatterie
Dioden
Lüsterklemmen
Heißklebepistole

 

Handwerkertipps ist ein weiterer Blog von Maik Strunk, – Powered by YouTube - selbermachen24. Da ich mehrere Projekte betreue und Verwechslungen im Vorfeld aus dem Wege gehen möchte, habe ich mich auf verschiedenen Seiten für einen Alias-Namen entschieden. Und nun begrüße ich alle Handwerker und die die es noch werden wollen, hier auf handwerkertipps.net. Was wird Euch auf Handwerkertipps zukünftig erwarten? Wie vielleicht einige von Euch wissen, betreibe ich sehr erfolgreich den YouTube Kanal selbermachen24. Angelehnt an die Videos, möchte ich hier auf Handwerkertipps die einzelnen Themen noch mehr mit Hintergrundwissen ausfüllen. Manche Dinge kann man schlecht in einem Video darstellen, dies würde auch in den meisten Fällen ein viel zu langes Video ergeben, sodass ich hier auf Handwerkertipps die einzelnen handwerklichen Projekte tiefer auswerten, und/oder vertiefen kann. Desweiteren stehen mir hier auf Handwerkertipps mehr Möglichkeiten die Projekte, wenn nötig, mit Zahlen und Fakten Auswertungen. Im ersten Stepp werde ich die Projekte nach und nach auf diesen Blog aufarbeiten, sodass für die bestehenden Videos auf YouTube - selbermachen24 auf den neusten Stand stehen. Im nächsten Schritt begleite ich dann die laufenden Projekte sowohl als Video als auch hier auf Handwerkertipps in Schrift und Bild Form. Zusätzlich werde ich noch einen Werkzeug Guide bereit stellen, sodass man auf den ersten Blick erkennen kann, welches Werkzeug für welchen Einsatz am besten geeignet ist. Nun wünsche Euch viel Spaß und gute Unterhaltung hier auf meinen Blog – handwerkertipps.net Maik Strunk

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*