Eine Mülltonnenbox selber bauen ist eine sehr schöne Sache

 

Mülltonnenbox selber bauen für jedermann. Wer kennt das nicht? Man geht in den Baumarkt, schaut sich um und irgendwie will einem diese Standard Mülltonnenbox nicht gefallen. Da wäre es doch gut, wenn man seine individuelle Mülltonnenbox selber bauen kann.

„Das Feedback eines Users zum Artikel Mülltonnenbox selber bauen hier im Anschluss.“

Zunächst einmal muss man klären wie die Mülltonnenbox die man selber bauen möchte, aussehen soll. Ich kann immer nur Ideen liefern die einem zur Inspiration einer eigenen Idee dienen soll. Selbstverständlich kann jeder seiner eigene Mülltonnenbox selber bauen nach den Kriterien individuell passend zum Standort.

Deshalb nehme ich als Vorlage/Materialauswahl das Projekt welches ich erstellt habe. Sollte Euer Projekt eine andere Abmessung etc. haben, müssen selbstverständlich alle Materialien den Bedürfnissen angepasst werden.

Welche Materialien benötigen wir, um diese Mülltonnenbox selber bauen zu können? Wenn diese komplett mit einer Pflasterung versehen werden soll, dann müssen die Erdarbeiten/Pflasterarbeiten mit berücksichtig werden.

Das Material dieser Mülltonnenbox:

  • Für die Pflasterung – Steine + Unterbau. Wie wird dieses eingebaut? Siehe den Artikel „Pflastersteine verlegen“.
  • Für die Mülltonnenbox kann man Douglasien Holz verwenden und alle Metallteile (außer H-Anker) aus Edelstahl – hat eine schönere Optik.
  • 36 Glattkantenbretter a‘60cm.
  • 8 Latten 4x2x100cm.
  • 6 Pfeiler 7x7x100cm.
  • 16 Lamellenzaunhalter.
  • 44 Edelstahlschrauben 4x35mm.
  • 6 Pfostenkappen 7x7cm.
  • 12 Edelstahlösen zur Befestigung des Drahts.
  • 4 Drahtbefestigungen – Schäkel.
  • 2 Edelstahlhaken
  • 1 Edelstahlspanner.
  • Edelstahldrahtseil etwa 5m lang.
  • 6 H-Anker passend für 7×7 Pfähle.
  • 12 Schrauben um die Anker mit den Pfosten zu verbinden.
  • 1 Dose Douglasienöl.

Nachdem wir unsere Materialien zusammen haben, können wir unsere Mülltonnenbox selber bauen.

Einen Hinweis habe ich noch bevor wir unsere Mülltonnenbox selber bauen. Der Untergrund zum Pflastern sollte fertig sein und im gleichen Arbeitsgang können die H-Anker mit eingesetzt werden. Das erspart uns nachträgliche Arbeit.

Die H-Anker sollten, um eine Langlebigkeit zu gewährleisten, Frostfrei eingesetzt werden. Das heiß, dass das Loch indem der H-Anker eingesetzt wird, sollte 60-80cm tief sein.

Was passiert wenn man diese nicht Frostfrei einsetzt? Im Winter kann es dazu führen, dass der Frost unter das Fundament geht, den Anker nach oben drückt und im Frühjahr wenn das Tauwetter einsetzt dieser absackt und schief steht. Der Anker verliert auch an Festigkeit.

Also besser gleich etwas mehr Arbeit dafür ist eine lange Lebensdauer dann auch Garantiert.

Wenn das Loch ausgehoben ist, sollte als erste Schicht etwas Schotter oder grober Kies eingebracht werden. Diesen muss man noch verdichten und anschließend mit Beton füllen. Dieser sollte nicht zu nass sein, Erdfeucht hat sich hier bewehrt.

Das Projekt „Mülltonnenbox selber bauen“ wächst jetzt stätig weiter. Sind die H-Anker fest mit dem Beton verbunden, hier sollte man gut eine Woche bei trockener Witterung rechnen, kann man seine Mülltonnenbox selber bauen.

Bevor wir unsere Mülltonnenbox selber bauen, erst mal Ölen

Bevor wir die ersten Teile verbauen, sollten alle Holzmaterialien geölt sein. Dann können wir beginnen.

Dafür setzten wir als erstes Die 7×7 Pfosten ein und verschrauben diese fest mit den Ankern. In den Pfosten werden jetzt die Lamellenzaunhalter einschrauben hier auf das richtige Maß setzten, heißt, gleiche Abstände an jedem Pfosten und darauf achten, das sich die Schrauben im Pfosten nicht treffen. Also wenn links und rechts am gleichen Pfosten ein Halter verwendet wird, diese bitte versetzten.

Im nächsten Schritt in unserem Projekt „Mülltonnenbox selber bauen“ schrauben wir die Latten (4x2cm) an die Halter an. Hier bitte auf einen gleichmäßigen Abstand zum Pfosten achten.

Zum Material

An diese Latten schrauben wir nun die Glattkantbretter. Beginnend von oben nach unten anschrauben, da sonst der Abschluss unsauber aussehen kann.

Die Bretter sollten jeweils einen gleichmäßigen Abstand zueinander haben. Hierfür eignet sich zum Beispiel ein Zollstock, den man ausgeklappt zwischen den Brettern schiebt.

Wer es so wie im präsentierten Modell mittig mit einem Draht versehen möchte, muss dann als erstes die Ösen in das Holz schrauben. Der Draht kann nun von unten nach oben, oder umgekehrt befestigt werden. Hierfür eignet sich ein Schäkel sehr gut.

Als Abschluss sollte der Draht mit einem Spanner versehen werden, um eine gewisse Festigkeit herzustellen. Desweiteren, auch wieder vom vorgestellten Modell ausgegangen, dass die Seitenwände zusätzlich durch einen Diagonal verlaufende Befestigung stabilisiert wird.

Hierfür kann man ebenfalls einen Draht verwenden, oder das Ganze mit einer dünnen Leiste fixieren. Nun sind wir mit unsere Mülltonnenbox zum selber bauen fast fertig. Es fehlen jetzt nur noch die Kappen für die Pfosten.

Warum man Edelstahl verwenden sollte

Wer eine Mülltonnenbox selber bauen möchte sollte nicht am falschen Ende sparen und günstigen Stahl verwenden. Früher oder später werden diese Materialien dem Rost zum Opfer fallen.

Gerade bei den Schrauben ist dies schnell passiert. Wenn man z.B. beim eindrehen einmal mit seinem Scharuber verrutscht, ist meistens die Zinkschutzschicht beschädigt.

Auch die Kappen sind an den Rändern nicht immer zu 100% mit der Schutzschicht versehen. Die Witterung setzt dem Material sehr zu, sodass man innerhalb kürzester Zeit Rost am Material feststellen kann.

Das sagen meine User die nach dieser Anleitung gebaut haben.

Zitat: Hallo Maik, ich habe dein Videoclip bestimmt 20-30 Mal geschaut, je nach Bauabschnitt um jedes Detail zu berücksichtigen und besonders wichtig „von OBEN nach UNTEN die Bretter anbringen!“ 😉

Vieles von den Vorarbeiten wird in deinem Clip ja nur angerissen (Fundament, Pflasterung, Bearbeitung des Holzes usw.) aber es ging ja in erster Linie um das Thema Mülltonnenbox selber bauen.

Der Profi wollte übrigens an die 2500,- Euro haben, hätte das dann wohl auch in einem Bruchteil der Zeit geschafft. Naja danke nochmal für die schöne Anregung, bin gespannt, wie lange das Holz der Witterung trotzt!?

Hier die Bilder der nachgebauten Mülltonnenbox:

Copyright: Jens F.

 

Hier das von mir vorgestellte Projekt:

Copyright: handwerkertipps.net

Handwerkertipps ist ein weiterer Blog von Maik Strunk, – Powered by YouTube - selbermachen24. Da ich mehrere Projekte betreue und Verwechslungen im Vorfeld aus dem Wege gehen möchte, habe ich mich auf verschiedenen Seiten für einen Alias-Namen entschieden. Und nun begrüße ich alle Handwerker und die die es noch werden wollen, hier auf handwerkertipps.net. Was wird Euch auf Handwerkertipps zukünftig erwarten? Wie vielleicht einige von Euch wissen, betreibe ich sehr erfolgreich den YouTube Kanal selbermachen24. Angelehnt an die Videos, möchte ich hier auf Handwerkertipps die einzelnen Themen noch mehr mit Hintergrundwissen ausfüllen. Manche Dinge kann man schlecht in einem Video darstellen, dies würde auch in den meisten Fällen ein viel zu langes Video ergeben, sodass ich hier auf Handwerkertipps die einzelnen handwerklichen Projekte tiefer auswerten, und/oder vertiefen kann. Desweiteren stehen mir hier auf Handwerkertipps mehr Möglichkeiten die Projekte, wenn nötig, mit Zahlen und Fakten Auswertungen. Im ersten Stepp werde ich die Projekte nach und nach auf diesen Blog aufarbeiten, sodass für die bestehenden Videos auf YouTube - selbermachen24 auf den neusten Stand stehen. Im nächsten Schritt begleite ich dann die laufenden Projekte sowohl als Video als auch hier auf Handwerkertipps in Schrift und Bild Form. Zusätzlich werde ich noch einen Werkzeug Guide bereit stellen, sodass man auf den ersten Blick erkennen kann, welches Werkzeug für welchen Einsatz am besten geeignet ist. Nun wünsche Euch viel Spaß und gute Unterhaltung hier auf meinen Blog – handwerkertipps.net Maik Strunk

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*