Massivholztisch selber bauen aus Resten

Einen Massivholztisch selber bauen kann jeder. Man muss sich nur mal umsehen. So einen Massivholztisch selber bauen kann einfacher kaum sein. Denn, wer sich auf Baustellen umsieht, (natürlich nur mit Genehmigung) kann hier wahre Schnäppchen ergattern.

Die Idee für das Projekt – Massivholztisch selber bauen – kam mir schon länger. Nun muss ich sagen, dass dieser gezeigt Tisch nicht von mir selber gebaut wurde.

Glück, wenn man die Augen aufhält. Dieser Tisch stand zum „Abschuss“ bereit und so habe mir die Arbeit erspart einen Massivholztisch selber bauen zu müssen.

Letzte Aktualisierung am 20.01.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Massivholztisch selber bauen – das Material

Wenn man davon ausgeht, sich so einen Massivholztisch selber bauen zu wollen, dann braucht man nur den „Abfall“ von Baustellen zu nutzen und diesen wieder zu recyceln.

Außer ein paar Schrauben/Nägel, dass entsprechende Werkzeug und ein wenig Fantasie, brauch man nicht viel, um so einen Massivholztisch selber bauen zu können.

Einen Gartentisch selber bauen für unter 99 Euro

Wenn Du so einen Massivholztisch selber bauen möchtest, dann brauchst Du diese Materialien:

  • Holzabfälle – und zwar Massivholz von Dachstühlen etc. Hier gibt es bestimmt auf einigen Baustellen das Richtige zu holen, aber Fragen nicht vergessen ;).
  • Die Maße sind individuell wie deine Bedürfnisse. Wähle die stärke der Tischplatte ausreichend. Mindestens 10cm oder mehr.
  • Auch für die Querstreben unten drunter, das Material besorgen und die Tischbeine nicht vergessen.
  • Nägel oder Schrauben.
  • Ein paar Winkel (meine Empfehlung – pro Bein zwei Winkel)
  • Hammer, Gummihammer, Akkuschrauber oder Schraubendreher. (Werkzeug)
  • Eine Säge, einen Hobel, Schleifpapier und Öl zur Behandlung des Holzes.

Letzte Aktualisierung am 20.01.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wenn Du deinen Massivholztisch selber bauen möchtest, dann sollten alle Materialien auf eine einheitliche Größe gebracht werden. Also die Tischbeine zurecht sägen. Die Balkenstücke für die spätere Tischplatte und die Hölzer für die Unterkonstruktion.

massivholztisch-selber-bauen (4)

Massivholztisch selber bauen – der Zusammenbau

Nun kann ich an dieser Stelle nichts zu den Maßen sagen. Weil, jeder Tisch natürlich individuell ist. Der Rand von den Tischbeinen sollte so um die zehn Zentimeter betragen, sodass die spätere Unterkonstruktion nicht auffällt.

Die Hölzer für die spätere Tischplatte auf eine gerade Unterlage legen. Nun exakt ausrichten und die Unterkonstruktion so auflegen, dass die Tischplatte von unten her verschraubt oder genagelt werden kann.

Tipp: Wenn Du so einen Massivholztisch selber bauen möchtest, dann empfiehlt es sich die Bohlen für die Tischplatte möglichst stark zu wählen. Umso stärker die Platte ist, desto besser kann von unten geschraubt werden.

Die Tischbeine sollten ausgespart werden, damit diese in die Unterkonstruktion integriert werden können. Macht optisch auch einen besseren Eindruck.

Ist der Tisch zu einer Einheit verschraubt, kommen die Feinheiten. Die Kanten der Tischplatte sollten mittels Säge oder Hobel angeschrägt werden. Sieht besser aus und das Verletzungsrisiko minimiert sich erheblich.

Wer mag, kann die Tischbein-Kanten auch anschrägen. Anschließend sollte die Platte und die Beine erst grob, dann fein geschliffen werden.

Zum Schluss den Tisch mit entsprechendem Holz-Öl behandeln und fertig ist ein Massivholztisch zum selber bauen.

Letzte Aktualisierung am 20.01.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit: Wer ein wenig handwerkliches Geschick hat, kann sich einen schönen Massivholztisch selber bauen. Mit Holz vom Recyclinghof, Baustelle, etc. Alles ist möglich. – man muss nur die Augen aufhalten!

 

Themenrelevante Links

Massivholztisch

Holz-Öl

Werkzeug

Handwerkertipps ist ein weiterer Blog von Maik Strunk, – Powered by YouTube - selbermachen24. Da ich mehrere Projekte betreue und Verwechslungen im Vorfeld aus dem Wege gehen möchte, habe ich mich auf verschiedenen Seiten für einen Alias-Namen entschieden. Und nun begrüße ich alle Handwerker und die die es noch werden wollen, hier auf handwerkertipps.net. Was wird Euch auf Handwerkertipps zukünftig erwarten? Wie vielleicht einige von Euch wissen, betreibe ich sehr erfolgreich den YouTube Kanal selbermachen24. Angelehnt an die Videos, möchte ich hier auf Handwerkertipps die einzelnen Themen noch mehr mit Hintergrundwissen ausfüllen. Manche Dinge kann man schlecht in einem Video darstellen, dies würde auch in den meisten Fällen ein viel zu langes Video ergeben, sodass ich hier auf Handwerkertipps die einzelnen handwerklichen Projekte tiefer auswerten, und/oder vertiefen kann. Desweiteren stehen mir hier auf Handwerkertipps mehr Möglichkeiten die Projekte, wenn nötig, mit Zahlen und Fakten Auswertungen. Im ersten Stepp werde ich die Projekte nach und nach auf diesen Blog aufarbeiten, sodass für die bestehenden Videos auf YouTube - selbermachen24 auf den neusten Stand stehen. Im nächsten Schritt begleite ich dann die laufenden Projekte sowohl als Video als auch hier auf Handwerkertipps in Schrift und Bild Form. Zusätzlich werde ich noch einen Werkzeug Guide bereit stellen, sodass man auf den ersten Blick erkennen kann, welches Werkzeug für welchen Einsatz am besten geeignet ist. Nun wünsche Euch viel Spaß und gute Unterhaltung hier auf meinen Blog – handwerkertipps.net Maik Strunk

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*