Category Archives for Regenrinne abdichten

Regenrinne abdichten

Regenrinne abdichten nach Pfuscharbeiten.

Meine Regenrinne abdichten, gehörte nicht zu den arbeiten die ich erledigen wollte. Aber mal vom Anfang an. Häuslebauer haben es oftmals mit Pfusch am Bau zu tun, so auch bei mir. Eine nicht korrekte Arbeit, die Regenrinne abdichten, gehörte zu den kleineren Übeln.

Die erste „Fachfirma“ war mit der Installation der Dachrinne und dazugehört eben auch, die Regenrinne abdichten, beauftragt. Diese Firma hat auf der ganzen Linie versagt.

regenrinneabdichten2

Regenrinne abdichten für Fachhandwerker wohl nicht möglich

Nicht nur dass sie nicht die Dachrinne abdichten konnte, nein auch das Gefälle war und ist völlig falsch eingestellt worden. Zumindest hätte die Firma die Regenrinne abdichten können, denn denen stehen alle Möglichkeiten zur Verfügung.

Letzte Aktualisierung am 18.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Gefälle haben die Handwerker so eingestellt, dass am gegenüberliegendem Ende des Fallrohres das Wasser steht. Beim dritten Mal nachfragen, kam dann diese Antwort. „Die Spatzen müssen auch etwas zum Baden haben“!

Für Fachhandwerker sollte es ebenso kein Problem darstellen eine Dachrinne abdichten zu können. Hier haben die Handwerker auch versagt.

Die beauftrage zweite Firma, konnte ebenfalls nicht die Dachrinne abdichten. Dies hat mich dann schon sehr gewundert. Nun, nachdem die Gewährleistung abgelaufen ist und die Firma durch Verzögerungstaktiken nicht mehr erscheint, musste ich die Regenrinne abdichten.

Ein Bitumenband, welches mir „in weiser Voraussicht“ die letzte Firma da lies, habe ich die Rinne abdichten müssen. Da permanent Wasser aus der Nahtstelle austritt, muss ich davon ausgehen, dass hier der Rost die beste Grundlage bekommt, um sich auszubreiten.

Also Regenrinne abdichten und ein Ausbreiten des Rosts verhindern

Für das einfache Abdichten einer Regenrinne benötigen wir:

  • Bitumenband (außen Seite Metallfolie innen Seite Bitumen)
  • Einen Heißluftföhn (ich würde fast sagen, dass ein Haushaltsföhn ausreichend ist – Testen)
  • Vorbereitung des Untergrundes
  • Staub, fettfrei und trocken muss es sein
  • Cuttermesser
  • Handschuhe

So können auch Laien eine Dachrinne abdichten

regenrinneabdichten

Das Bitumenband auf die gewünschte Länge schneiden. Tipp: Es sollte von der einen Seite bis zur anderen Seite komplett rüberreichen, damit ihr die Regenrinne abdichten könnt.

 

Das Bitumenband hat auf der Unterseite eine Schutzfolie. Diese abziehen und das Band einlegen. Tipp: Legt das Bitumenband an einem kühlen Tag ein, oder wenn die Regenrinne nicht direkt in der Sonne ist. Denn einmal festgeklebt bekommt man das Bitumenband nicht mehr lose.

Nun einfach bis an das andere Ende hochschieben und von der Mitte aus festdrücken, sodass keine Spannungen, oder Lufteinschlüsse entstehen können.

Anschließend mit dem Föhn das Bitumenband leicht erhitzen und die Regenrinne abdichten, bzw. das Band andrücken, um die Regenrinnen abzudichten.

Fazit. Eine Regenrinne abdichten ist keine große Sache, allerdings sollte man bei kühlen Temperaturen arbeiten, da ein versehendliches Ankleben nicht mehr korrigiert werden kann.

Themenrelevante Links

Regenrinne
Bitumenband